Bauen und Wohnen

 
 
 
Baustoffe oder Möbel aus nachwachsenden Rohstoffen bieten eine gute Grundlage für gesundes und umweltgerechtes Wohnen. Beim Haus- bzw. Umbau und der Wohnungseinrichtung können Sie vor allem auf gesundheits- und umweltverträgliche Produkte achten.
 

   
  natureplus
Label mit hohen Anforderungen für umwelt-, gesundheitsverträgliche und gebrauchstaugliche Bauprodukte. Grundlage für die Vergabe sind z.B. die Betrachtung des Produkt-Lebenswegs von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung, strenge Schadstoffgrenzwerte und eine Deklaration sämtlicher Inhaltsstoffe.
www.natureplus.de

 
  Goldenes M
Gütezeichen mit Schwerpunkt auf Qualitäts- und Gebrauchseigenschaften von Möbeln. Bei der Vergabe werden auch Umwelt- und Gesundheitsaspekte, z.B. die Abgabe von Formaldehyd, geprüft. Dies wird durch die Angabe „Zusätzlich geprüft für gesundes Wohnen“ kenntlich gemacht.
www.dgm-moebel.de
 
 

FSC (Forest Stewardship Council)
Kennzeichnung von Holz und Holzprodukten aus nachhaltiger Waldwirtschaft.
Grundlage für die Vergabe ist die Einhaltung von zehn Grundprinzipien, die u.a. Umweltaspekte, Rechte von Ureinwohnern sowie Maßnahmen zum Erhalt der Urwälder berücksichtigen. Massivholz muss mindestens 70%, andere Produkte mindestens 30% zertifiziertes Holz enthalten.

www.fsc-deutschland.de

 
  Rugmark
Label für handgeknüpfte Teppiche, die unter sozial gerechten Bedingungen und ohne Kinderarbeit hergestellt werden. Über Abgaben von Importeuren und Fachgeschäften werden Sozialprogramme, z.B. für ehemalige Kinderarbeiter und deren Familien, finanziert.
www.rugmark.de